Erfassen Sie die besten Momente Ihres Haustieres für ein Leben lang

Haustiere bieten eine ideale Gelegenheit für aufstrebende Fotografen, ihre Fähigkeiten zu verbessern. Da sie uns nahe stehen und eine wichtige Rolle in unserem Leben spielen, möchten wir ihre Erinnerungen durch Fotos bewahren. Aber sie sind aktive Kreaturen und nicht immer bereit, mit dem Fotografen zusammenzuarbeiten. Es kann auch schwierig sein, die Persönlichkeit eines Haustieres einzufangen, da sein Lächeln, wenn es mit einem Kameraobjektiv und einem goldenen Blitz präsentiert wird, oft entweder abweisend oder verwirrt ist. Ein weiteres Hindernis, dem sich Tierfotografen zum ersten Mal stellen müssen, sind rote oder grüne Augen aus dem Blitz. Diese einfachen Tipps helfen Ihnen dabei, Ihr Haustier besser zu fotografieren und auf die verschiedenen Merkmale zu klicken.

Die meisten Amateurfotografen machen Fotos von ihrem Motiv und starren direkt in die Kamera. Diese Bilder wirken normalerweise langweilig oder eintönig. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, den Zeitplan Ihres Haustieres einzuhalten. Die besten Tierfotos sind selten geplant. Lassen Sie Ihr Haustier seinen Geschäften nachgehen und begleiten Sie es mit der Kamera in der Hand. Wenn Sie das Bild draußen aufnehmen, achten Sie auf den Hintergrund Ihres Bildes. Es ist ein grundlegender Fehler, sich ausschließlich auf das Motiv des Bildes zu konzentrieren und dabei die Erstellung des endgültigen Bildes zu ignorieren. Es ist auch einfacher, Außenaufnahmen zu machen, wenn Ihr Haustier in der Nähe gehalten wird. Stellen Sie sich einen Stift oder einen eingezäunten Hof vor, wenn Ihr Haustier wahrscheinlich umherwandert und verloren geht.

Um die visuelle Aufmerksamkeit auf das Foto zu ergänzen, können Sie auch Requisiten hinzufügen. Spielzeug hält Ihr Haustier beschäftigt und unterhalten, was zu einer genaueren Darstellung der einzigartigen Persönlichkeit Ihres Haustieres beiträgt. Spielzeug und anderes Zubehör eignen sich auch für Action-Schnappschüsse: Wenn Ihr Hund gerne Fetch spielt, sollten Sie einen Frisbee werfen und wegklicken. Für ruhigere Haustiere können Sie Requisiten in den Bildrahmen einfügen. Versuchen Sie, Objekte auszuwählen, die die Qualität Ihres Haustieres anregen. Beliebte Spielzeuge oder andere Gegenstände können auch verwendet werden, um den Blick eines Haustieres von Ihnen oder Ihrer Kamera zu regulieren. Es ist oft einfacher, wenn eine zweite Person die Aufmerksamkeit Ihres Haustieres überprüft, während Sie das Bild aufnehmen.

Rote Augen und grüne Augen bei Haustieren treten aus dem gleichen Grund auf wie beim Menschen - sie erscheinen bei Blitzlichtaufnahmen häufig mit roten Augen, da das Licht von der Netzhaut zurückkehrt, einer Struktur im hinteren Bereich des Auges. Dieser Effekt kann bei einigen Tieren, wie z. B. Katzen, die eine andere reflektierende Struktur in ihren Augen haben, robuster sein. Die meisten Haustiere erscheinen mit grünen Augen, aber rote Augen können bei Haustieren mit blauen Augen auftreten. Es wird empfohlen, das Foto Ihres Haustieres an einem gut beleuchteten Ort aufzunehmen, an dem kein Blitz erforderlich ist. Versuchen Sie, an einem sonnigen Tag in einen Raum mit vielen Fenstern oder draußen zu klicken. Wenn Sie einen Blitz verwenden müssen, versuchen Sie, ihn von Ihrem Objektiv wegzulenken. Wenn Ihre Kamera nur einen starren Blitz hat, kann jeder halbopake Körper als Diffusor verwendet werden, um das Licht zu mildern und den Effekt zu überwinden.

Glückliche Fotografie. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Fangen Ihrer Haustiere.

War es lesenswert? Lass uns wissen.