Wie oft sollten Sie einen neuen Motorradhelm bekommen?

Fragen Sie einfach jeden Fahrer oder Motorrad-Experten und Sie werden hören, dass Ihr Helm alle fünf Jahre ausgetauscht werden sollte. Diese allgemeine Regel scheint für nahezu alle Helmmarken und -modelle zu gelten. Erforschen Sie die Gründe für diese Richtlinie und finden Sie heraus, wann Männer und Damen Motorradhelmesind bereit, in den Ruhestand versetzt und ersetzt zu werden.

Investieren Sie in einen Helm, der lange hält

Es gibt viele Faktoren, die die Lebensdauer Ihres Deckels beeinflussen. Einige Faktoren können nicht geändert werden, während andere von Ihnen gesteuert werden. Hier sind einige Gründe, warum Sie Ihren Helm alle fünf Jahre ersetzen sollten:

  • Harze, Klebstoffe und andere Materialien zersetzen sich
  • Helme nutzen sich bei starker Beanspruchung ab
  • Starke und kleinere Stöße beeinträchtigen die Haltbarkeit

Sie können nicht verhindern, dass Materialien im Laufe der Zeit zusammenbrechen. Fünf Jahre sind ungefähr so ​​lang, wie selbst ein hochwertiger Helm Sie zuverlässig schützen kann. Die anderen Faktoren liegen normalerweise in Ihrer Hand und werden von der Qualität des von Ihnen gewählten Helms beeinflusst. Einkaufen Motorradhelme Diese halten bei starker Beanspruchung an und bleiben während der gesamten fünf Jahre sicher und komfortabel.

Alle Helmpolster fallen aus, wählen Sie also einen Helmtyp, der am Anfang am bequemsten ist. Ein bequemer Helm schützt Sie nicht nur, sondern bietet auch lang anhaltenden Komfort.

Wenn Sie hart fahren und häufig einen Budget-Helm verwenden, stellen Sie möglicherweise fest, dass dieser nicht fünf Jahre hält. Helme von geringer Qualität sind nicht für den harten Gebrauch gedacht und werden schnell unsicher. Achten Sie auf Gebrauchsspuren wie z. B. verdichtete Polsterung. Durch die Investition in einen haltbaren Helm können Sie die Lebensdauer dieses wichtigen Ausrüstungsgegenstands verlängern.

Stilvolle und wetterfeste Motorradhelme

Langlebige Helme sollten stilvoll und wetterbeständig sein. Wenn Sie fünf Jahre lang denselben Helm für Ihr Fahrrad tragen, möchten Sie sicherstellen, dass es gut aussieht. Wählen Sie einen Helm, der zu Ihrer anderen Ausrüstung und Ihrem Fahrstil passt. Sie möchten kein Muster, keine Passform oder keinen Stil auswählen, dessen Sie in nur ein oder zwei Jahren müde werden.

Die Wetterbeständigkeit ist ein weiterer kritischer Faktor für die Lebensdauer des Helms. Starker Regen, Schlammspray oder andere Wetterschäden können Ihren Helm schnell beschädigen. Sobald Ihr Helm zu lecken beginnt und Schlamm über Ihr Gesicht geworfen werden kann, ist es Zeit, einen neuen zu kaufen. Ein leckagefreier Helm ist wichtig für Ihren Komfort und Ihre Sicherheit.

Wartung und routinemäßige Reinigung können dazu beitragen, dass Ihr Helm diese Fünfjahresgrenze erreicht. Durch geeignete Reinigungswerkzeuge und -praktiken werden ungewöhnliche Gerüche von Ihrer Schaumstoffpolsterung vermieden. Sie verhindern auch Kratzer auf Ihrem Gesichtsschutz, sodass Sie die Straße klar und bequem sehen können.

Kaufen Sie einen neuen Motorradhelm

Ziehen Sie einen Fünfjahreshelm nicht nach nur zwei oder drei Jahren robuster Nutzung aus dem Verkehr. Kaufen Sie online ein und finden Sie einen hochwertigen Helm, der für eine lange Lebensdauer ausgelegt ist. Vergleichen Sie führende Marken und Stile, um selbst zu sehen, wie Sie den nächsten Roadtrip oder Backcountry-Trail mit Zuversicht angehen können. Erfahren Sie mehr über Helmstile, wie man einen Motorradhelm reinigt und wo Sie sich für einen erschwinglichen, langlebigen Helm wenden können.

War es lesenswert? Lass uns wissen.