6 Tipps zur Behandlung und Überwindung von Tinnitus

Tinnitus ist die Wahrnehmung von Klingeln oder Geräuschen in den Ohren. Ein allgemeines Problem, das etwa 15 Prozent der Menschen betrifft. Es ist keine Krankheit selbst - es ist ein Zeichen für eine Grunderkrankung wie eine Ohrverletzung oder einen altersbedingten Hörverlust.

Tinnitus trifft jede Person in jedem Alter, unabhängig von einem aktiven Lebensstil oder einer gesunden Ernährung. Viel zu oft sind die Betroffenen nicht in der Lage, Abhilfe zu schaffen, und leiden unter dem Klingeln in ihren Ohren, Echos und anderen störenden Geräuschen. Wenn Sie mehr über praktische Möglichkeiten zur Behandlung der Symptome von Tinnitus erfahren möchten, finden Sie nachfolgend einige Punkte.

  1. Sprechen Sie mit einem Arzt: Wenn Sie nervige Ohrensausen bemerken, vergessen Sie nicht, mit Ihrem Arzt über die Medikamente zu sprechen, die Sie einnehmen. Viele Menschen verstehen nicht, dass eine Vielzahl verschiedener Medikamente diesen Zustand verursachen kann. Wenn Ihr Rezept die Ursache ist, sollten Sie Ihre Medikamente ändern.
  2. Gesunde Ernährung: Ernähre dich gesund mit wenig Salz, Koffein, MSG und hochverarbeiteten Lebensmitteln. Alle diese Mahlzeiten wurden mit Tinnitus in Verbindung gebracht. Stellen Sie beim Essen sicher, dass Sie das Restaurant fragen, wie das Essen zubereitet wird. Das Zeug, das Sie essen, kann eine überzeugende Wirkung auf Ihre Tinnitus-Symptome haben.
  3. Tinnitus-Selbsthilfegruppe: Tinnitus kann ein qualvolles und behinderndes Problem sein. Sie müssen Hilfe und Unterstützung von Menschen suchen, die unter dieser Krankheit leiden. Eine Selbsthilfegruppe kann Sie beraten, wie Sie mit störenden Geräuschen umgehen und wie Sie verstehen, was Ihre Geräusche verschlimmert.
  4. Ist es Stress?: Tinnitus ist möglicherweise nicht das, was Sie vom Schlafen abhält. Stattdessen kann es Stress sein, der das Geräusch wahrnehmbarer macht. Versuchen Sie, Ihre Gedanken wegzulassen, bevor Sie zu Bett gehen, und beschäftigen Sie sich dann mit Entspannungstechniken wie tiefem Atmen oder Meditation, um Ihren Geist zu klären und Ihren Körper zu beruhigen.
  5. Die Ursache verstehen: Beseitigen Sie verschiedene Ursachen für Ihre Ohrprobleme. Einige sind sehr offensichtlich, wie zum Beispiel verspannte Muskeln in Schultern und Nacken. Treffen Sie einen Chiropraktiker zur Untersuchung. Kieferprobleme können auch Tinnitus verursachen, und ein Arzt kann in einigen Fällen Ihren Kiefer schnell neu ausrichten, um die Ursache zu beseitigen und die Stimmen in Ihrem Kopf zu reduzieren.
  6. Halsübungen: Tinnitus wird auch durch Flüssigkeitsansammlungen in den Eustachischen Röhren im Ohr verursacht. Dies verursacht Stress und kann zu Symptomen führen. Versuchen Sie, langsame Nackenübungen zu machen, um den Druck zu erhöhen. Rollen Sie Ihren Kopf einige Minuten lang langsam von einer Seite nach vorne nach hinten und prüfen Sie, ob dies dazu beiträgt, die Belastung zu verringern und Ihre Symptome zu verringern.

Wie ich zu Beginn dieses Artikels schrieb, leiden fast 15% der Menschen weltweit an Tinnitus. Nicht zu verstehen, was zu tun ist, um mit diesen Schmerzen umzugehen, führt zu Frustration. Wenn Sie die Informationen eingeben, die Sie gerade gelernt haben, können Sie möglicherweise Tinnitus besiegen.

War es lesenswert? Lass uns wissen.